Ermittlungen

Vier Tote in Chicago nach Schießerei an einem Krankenhaus

Polizisten und Krankenwagen nach der Schießerei auf dem Gelände des „Mercy Hospital and Medical Center“ in Chicago.

Polizisten und Krankenwagen nach der Schießerei auf dem Gelände des „Mercy Hospital and Medical Center“ in Chicago.

Foto: David Banks / dpa

Ein Mann hat an und in einem Krankenhaus in Chicago mehrere Menschen erschossen. Auch der Täter kam ums Leben. Das Motiv ist unbekannt.

Chicago/Washington.  Vier Menschen sind am Montag (Ortszeit) durch Schüsse auf einem Krankenhausgelände in Chicago ums Leben gekommen. Der mutmaßliche Täter kam genauso ums Leben wie zwei Frauen und ein Polizist.

Auslöser war offenbar ein Streit zwischen dem mutmaßlichen Schützen und einer der getöteten Frauen auf einem Parkplatz des „Mercy Hospital and Medical Center“. Laut Polizei ist nicht klar, in welcher Beziehung die beiden zueinander standen, sie hätten sich aber gekannt. Der Mann habe im Laufe des Streits eine Waffe gezogen und auf die Klinik-Mitarbeiterin geschossen.

Angreifer gibt auch in der Klinik Schüsse ab

Der Angreifer sei kurz darauf in die Klinik gegangen und habe auch dort Schüsse abgegeben. Dabei starben eine weitere Mitarbeiterin des Krankenhauses und der Polizist, der zu Hilfe gerufen worden war.

Auch der Angreifer starb laut Polizei durch Schussverletzungen. Es war zunächst aber unklar, ob die tödliche Kugel aus der Waffe des Polizisten stammte oder er sich selbst tötete.

Der Bürgermeister von Chicago, Rahm Emanuel, äußerte sich bestürzt und sagte, der Vorfall treffe die Stadt schwer. (dpa/ba)