Naturkatastrophe

Überschwemmungen in Italien fordern immer mehr Todesopfer

Casteldaccia bei Palermo: In diesem Landhaus starben zuletzt neun Menschen, als die Wassermassen eines nahen Flusses das Gebäude überfluteten.

Casteldaccia bei Palermo: In diesem Landhaus starben zuletzt neun Menschen, als die Wassermassen eines nahen Flusses das Gebäude überfluteten.

Foto: Mike Palazzotto / dpa

Die Unwetterfront über Italien will nicht weichen. Besonders arg hat es nun Sizilien getroffen, wo neun Menschen in einem Haus starben.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.