Kriminalität

Mehrere Tote nach Schüssen im US-Bundesstaat Maryland

Sicherheitskräfte und Polizisten stehen in Harford County in Baltimore neben einem Einsatzwagen.

Sicherheitskräfte und Polizisten stehen in Harford County in Baltimore neben einem Einsatzwagen.

Foto: Jerry Jackson / dpa

Nach einer Schießerei in Maryland gibt es mehrere Tote und Verletzte. Eine tatverdächtige Person wurde Behörden zufolge festgenommen.

Aberdeen.  Im US-Bundesstaat Maryland sind mehrere Menschen durch Schüsse getötet worden. Eine verdächtige Person wurde festgenommen und befand sich in kritischem Zustand im Krankenhaus, wie Sheriff Jeffrey Gahler am Donnerstag mitteilte.

Weitere Menschen wurden bei der Tat am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in der Stadt Aberdeen, rund 50 Kilometer nordöstlich von Baltimore, verletzt. Gahler sagte, dass keine Schüsse von den Beamten abgefeuert wurden. Nach Angaben von „USA today“ erklärte er aber nicht, wie der Verdächtige verletzt wurde.

Der Vorfall ereignete sich in einem Warenverteilzentrum in einem Industriegebiet, wo rund 1000 Beschäftigte arbeiten, heißt es bei „USA today“. Das Motiv blieb zunächst unklar. Der Sender CNN berichtete von drei Toten und zwei Verletzten. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür zunächst nicht. (dpa/nqq)