Unfall

Vier Kinder bei Zugunglück in den Niederlanden getötet

Feuerwehrleute am Einsatzort in der niederländischen Ortschaft Oss.

Feuerwehrleute am Einsatzort in der niederländischen Ortschaft Oss.

Foto: PIROSCHKA VAN DE WOUW / REUTERS

Ein elektrisches Transportfahrrad wurde auf einem Bahnübergang erfasst. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.

Oss.  Tragisches Zugunglück in den Niederlanden: Bei dem Zusammenstoß eines Zuges mit einem Transportfahrrad sind im Südosten des Landes vier Kinder getötet worden.

Das Bakfiets war am Donnerstagmorgen aus bisher unbekannter Ursache bei einem Bahnübergang mit dem Zug zusammengeprallt, teilte die Polizei am Donnerstag in Oss mit. Der Zug war unterwegs zwischen Nijmegen und Den Bosch.

Eine Google-Maps-Karte zeigt, wo Oss in den Niederlanden liegt.

Ein fünftes Kind und eine Frau seien schwer verletzt worden. Sie liegen in kritischem Zustand im Krankenhaus.

Bakfiets geriet unter Bahnschranken

Wie die niederländische Zeitung „AD“ schreibt, waren die Kinder in der Vorschulbetreuung in der Kindertagesstätte Okido in Oss. Die Gruppe war auf dem Weg zu einer Schule. Das Transportfahrrad kam laut Blatt unter die geschlossenen Bahnschranken und wurde dann vom Zug erfasst. Viele Zeugen, darunter auch Kinder, hätten den Unfall mit ansehen müssen.

Die Polizei untersucht derzeit den Vorfall. (dpa/jha/bekö)