Eheschließung

Schnapszahl – Viele Paare wollen im August 2018 heiraten

Der August ist aus verschiedenen Gründen ein äußerst beliebter Heiratsmonat.

Der August ist aus verschiedenen Gründen ein äußerst beliebter Heiratsmonat.

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa

Mit der Schnapszahl hält das Eheglück vielleicht etwas länger: Offenbar zumindest ein Grund, warum viele Paare im August heiraten.

Berlin.  Drei besondere Daten im August reizen besonders viele Heiratswillige. Sie sind in Standesämtern teils schon seit Monaten ausgebucht: Am 1.8.2018, am 8.8.2018 und am 18.8.2018 bieten etliche Standesämter deshalb mehr Vermählungstermine an als sonst.

Dies ergab eine bundesweite Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Samstag, der 18. August ist in einigen Städten wie Köln oder Dessau-Roßlau sogar der beliebteste Hochzeitstag im ganzen Jahr.

Für den Geschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Standesbeamten, Gerhard Bangert, ist klar: „Menschen sind abergläubig. Sie versuchen das Glück für die Ehe zu bannen, indem sie besondere Daten finden.“ Die liegende Acht steht außerdem für Unendlichkeit – und darauf kommt es beim Heiraten bekanntlich an. Nicht zuletzt ist der August meist ein stabiler Sommermonat, so dass Feste gut draußen stattfinden können.

Ein Datum für die Vergesslichen

Die Leiterin des Standesamts Braunschweig, Ursel Koch, sagt: „Oft wählen Paare Schnapszahlen oder andere Daten mit speziellen Zahlenkombinationen wegen der Männer – die können sich das Hochzeitsdatum dann besser merken.“

Zumindest laut australischen Forschern ist das Heiraten an Schnapszahldaten jedoch eine Schnapsidee. Die Forscher untersuchten 14 Jahre niederländische Heiratsregister und fanden heraus, dass Paare, die sich an Daten mit speziellen Zahlenkombinationen die lebenslange Liebe geschworen hatten, häufiger scheiden ließen als andere Ehepaare. Für Deutschland glauben die Forscher, dass die Resultate wegen der kulturellen Nähe ähnlich sein könnten. (dpa)