Fernbus

Im Video: Flixbus in Grenoble während der Fahrt überfallen

Flixbus: Diese vier Dinge muss man wissen

Flixbus

Beschreibung anzeigen

In Frankreich haben Jugendliche das Gepäckfach eines Flixbusses geplündert. Ein Video zeigt, wie sie während der Fahrt zuschlagen.

Berlin.  Sie rennen johlend neben dem fahrenden Fernbus her, reißen die Klappen der Gepäckfächer hoch und ziehen heraus, was sie zu fassen kriegen. Im französischen Grenoble haben mehrere junge Leute einen Flixbus überfallen, während der bereits fuhr.

Ein Video der dreisten Aktion macht derzeit in den sozialen Medien die Runde. Via Facebook erreichte es auch Flixbus selbst. Das Unternehmen teilte mit, dass sich der Überfall zugetragen habe, während die Menschen in Grenoble Frankreichs Sieg bei der Fußball-Weltmeisterschaft feierten.

Flixbus: „Absolute Ausnahmesituation“

Wie auch in Paris sei es dort zu Ausschreitungen und Vandalismus gekommen. Doch warum konnten die Jugendlichen die Klappen der Gepäckfächer einfach aufreißen?

„Der Busfahrer hat die Gefahrensituation schnell erkannt und wollte seine Fahrgäste so schnell wie möglich wieder in Sicherheit bringen“, schreibt Flixbus weiter. „Das Abschließen der Gepäckfächer war nicht mehr möglich.“

Das Unternehmen bedauere, dass ein fröhliches Fest damit für einige unglücklich geendet sei. „Es handelt sich bei den dargestellten Szenen um eine absolute Ausnahmesituation“, heißt es bei Flixbus. „Es wurden bereits rechtliche Schritte eingeleitet.“

(cho)