Paar

Zweiter Heiratsantrag – mit verkohltem Ring aus Brandruine

Heiratsantrag in Trümmern: Ishu Rao hält zum zweiten Mal um die Hand seiner Frau Laura an.

Heiratsantrag in Trümmern: Ishu Rao hält zum zweiten Mal um die Hand seiner Frau Laura an.

Foto: Mike Eliason / dpa

Bei einem Buschbrand in Kalifornien haben die Raos ihr Zuhause verloren. Eine spontane Geste in den Trümmern lindert den Schmerz.

Santa Barbara.  In den Trümmern ihres völlig zerstörten Hauses hat ein Mann in Kalifornien erneut um die Hand seiner Frau angehalten – mit dem aus der Asche gefischten Ehering. Die Feuerwehr veröffentlichte auf Twitter Fotos dieser Geste der Hoffnung inmitten der Zerstörung.

Ein Buschbrand hatte am Freitag mehrere Häuser in Goleta in Santa Barbara zerstört. Der Familie von Arzt Ishu Rao war keine Zeit geblieben, auch nur das Nötigste zu packen, als das Feuer kam, wie der Sender CNN am Dienstag berichtete. Auch der Ring blieb zurück.

„Es hat mir den ganzen Schmerz genommen“

Nach einigen Tagen kehrten Rao und seine Frau Laura, die in dem Brand alle Besitztümer verloren hatten, zurück, um nach dem Ring zu suchen. Er sei ganz spontan mit dem gefundenen, verbrannten Ring auf die Knie gegangen, sagte Rao CNN.

„Sie ist die schönste Frau, die ich je getroffen habe und der Kitt in unserer Familie“, so der 48-Jährige zur Nachrichtenagentur AP. „Wenn ich sie zum Lächeln bringen kann, dann tue ich das.“ Gattin Laura zeigte sich gerührt von der Geste: „Es hat mir den ganzen Schmerz genommen und mich daran erinnert, was im Leben wirklich zählt“, sagte die 39-Jährige AP. „Die Menschen um dich.“

Welle der Hilfsbereitschaft

Der Ring mit einem ovalen, gelben Diamant wurde durch den Brand stark beschädigt. Das Paar hatte erst im Dezember 2017 geheiratet. Nach dem Brand habe er eine Welle der Hilfsbereitschaft erfahren, betonte Rao. (dpa/küp)