Unglück

YouTuber wollen Freundin an Wasserfall retten – und sterben

Die Shannon-Wasserfälle in der kanadischen Provinz British Columbia.

Die Shannon-Wasserfälle in der kanadischen Provinz British Columbia.

Foto: imago stock&people / imago/All Canada Photos

Drei YouTuber sind in Kanada gestorben. Eine Frau verlor den Halt an einem Wasserfall, dann starben die anderen beim Rettungsversuch.

Berlin.  Ryker Gamble und Alexey Lyakh (beide Jahrgang 1988) lebten stets den Augenblick. Sie suchten das Abenteuer, reisten für ihr Leben gern, entdeckten die Welt und teilten ihre Erlebnisse auf Instagram, auf dem „High On Life“-YouTube-Kanal, und in der Facebook-Gruppe „High On Life SundayFundayz“. Nun sind sie tot. Auch Lyakhs Freundin, Meghan Scraper (Jahrgang 1989), kam bei dem Unfall ums Leben.

Ihr letztes Abenteuer wurde den Abenteuer-Bloggern zum Verhängnis. Das Trio besuchte am vergangenen Dienstag den Shannon-Wasserfall in Kanada. In einem der oben liegenden Wasserbecken wollten sie schwimmen, wie kanadische Medien wie etwa die „Vancouver Sun“ übereinstimmend berichten.

Freundin verliert Halt und wird von Wasser mitgerissen

Doch Meghan verlor den Halt, wurde vom Wasser in ein tieferliegendes Beckensystem gespült. Die beiden Männer wollten ihre Freundin retten. Doch bei dem Versuch wurden auch sie 30 Meter in die Tiefe gerissen. Alle drei konnten nur noch tot geborgen werden.

Noch haben die Behörden die Identität der Toten nicht preisgegeben, die YouTuber von „High On Life“ haben den Tod ihrer Mitglieder aber bestätigt.

Bei Fans und anderen Reisebloggern sitzt der Schock tief. Auf YouTube veröffentlichten andere Mitglieder von „High On Life“ ein Video in Erinnerung an die drei. Einer spricht in die Kamera, während die anderen mit geröteten Augen versuchen, die Fassung zu bewahren und einander Halt zu geben. Mehrfach bricht dem Redner die Stimme weg.

Die YouTuber von „High On Life“ trauern um drei Mitglieder

YouTube-Gruppe sammelt inspirierende Geschichten unter Hashtag

Es gebe keine Worte, die den Schmerz über den Verlust der drei lieben Freunde beschreiben könnten, heißt es in dem Video. „High On Life“ ruft Fans nun dazu auf, die Intimsphäre der Gruppenmitglieder und der Angehörigen der Toten zu achten.

Unter dem Hashtag #HOLInspired können sie aber die Geschichten, Songs, Videos und Fotos posten, die sie inspiriert haben – Momente, in denen Ryker Gamble, Alexey Lyakh und Meghan Scraper vielleicht Vorbild und Ideenquelle für eigene Abenteuer und das eigene Leben waren.

Auch die Freundin von Ryker Gambler, das Yoga-Model Alissa Hansen, äußert sich auf Instagram und versucht dort, ihre Gefühle zur verarbeiten. „Was einmal möglich war, scheint nun völlig unwichtig“, schreibt sie. „Lasst uns für ihre Seelen und ihren Übergang beten.“ Dazu postet sie Fotos aus glücklichen Tagen.

Die Shannon-Wasserfälle in British Columbia liegen in einem 87 Hektar großen Park in der Nähe von Vancouver. Mit ihren 335 Metern gehören sie zu den höchsten Wasserfällen in der kanadischen Provinz. Die Wasserfälle sind für Touristen gut zugänglich, vor allem die oberen natürlichen Wasserbecken gelten aber als gefährlich. (jkali)