Raumfahrt

Neue Nasa-Aufnahmen zeigen türkisblaue Düne auf dem Mars

Die „Blaue Düne“ wurde von dem Erkundungssatelliten Mars Reconnaissance Orbiter aufgenommen.

Die „Blaue Düne“ wurde von dem Erkundungssatelliten Mars Reconnaissance Orbiter aufgenommen.

Foto: JPL-Caltech/Univ. of Arizona / NASA

Ungewöhnliche Entdeckung auf dem Roten Planeten: Neue Satellitenbilder der US-Raumfahrtagentur zeigen blaue Sandformation.

Berlin.  Der Mars wird nicht ohne Grund als Roter Planet bezeichnet. Sämtliche Bilder zeigen Gestein und Oberfläche des Planeten in unterschiedlichen Rottönen. Umso ungewöhnlicher ist eine aktuelle Aufnahme der Nasa.

Die US-Weltraumagentur hat ein Foto veröffentlicht, das eine „Blaue Düne“ auf dem roten Planeten zeigt. Aufgenommen wurde das Bild vom Mars Reconnaissance Orbiter, dem Erkundungssatellit, der in der Umlaufbahn des Mars kreist, bereits Anfang des Jahres.

Die „Blaue Düne“ befindet sich in der Nähe des Lyot Crater, der für seine ungewöhnlichen Strukturen bekannt ist. „Die Düne, die in verbesserter Farbdarstellung in türkisem Blau erscheint, besteht aus feineren Materialien und/oder hat eine andere Zusammensetzung als die umliegenden Dünen“, schreibt die Nasa.

Alexander Gerst: Wie wird man ISS-Kommandant?
Alexander Gerst: Wie wird man ISS-Kommandant?

Sandsturm tobt auf dem Mars

Derzeit tobt auf dem Mars ein riesiger Sandsturm, der mittlerweile die gesamte Oberfläche des Planeten erfasst hat. „Der Mars-Staubsturm ist gewachsen und ist nun offiziell ein ‘planeten-umspannendes’ (oder ‘globales’) Staubereignis“, teilte das Jet Propulsion Laboratory der NASA vor einigen Tagen mit.

Vom Opportunity-Rover, der durch den Sturm vorübergehend lahmgelegt ist, gebe es bislang noch kein Lebenszeichen, schreibt die Nasa. Ein Signal von „Opportunity“ wird erst wieder erwartet, wenn sich der Staub lichtet. Der nuklear betriebenen Rover „Curiosity“, der sich auf der anderen Marsseite befindet, ist hingegen weiterhin in Betrieb.

Vor ein paar Tagen gab es noch einen Selfie vom Mars. Die beeindruckende Aufnahme zeigte den Rover während eines Sturms, der Opportunity lahmlegte. (FMG)

Dieser Text ist zuerst auf futurezone.de erschienen – Das Tech-News-Portal der Funke Mediengruppe.