Erziehung

Junge räumt Zimmer auf – und schmeißt alles aus dem Fenster

Solche chaotischen Zustände herrschen in vielen Kinderzimmern (Symbolbild).

Solche chaotischen Zustände herrschen in vielen Kinderzimmern (Symbolbild).

Foto: Jens Kalaene / dpa-tmn

Ein Achtjähriger wollte seiner Schwester zeigen, wie man schnell das Kinderzimmer aufräumt. Er schmiss kurzerhand alles auf die Straße.

Eschwege.  Wer Kinder hat, weiß aus eigener Erfahrung, dass der Chaos-Zustand des Kinderzimmers meist ein Streitthema ist. Auf die Aufforderung „Aufräumen“ reagiert der Nachwuchs gerne mit Geschrei.

Ein acht Jahre alter Junge aus Eschwege in Hessen hatte wahrscheinlich auch keine Lust darauf, Ordnung in die Spielsachen zu bringen, und kam daher auf eine unkompliziertere Lösung des Problems.

Während die Eltern im Wohnzimmer laut Musik hörten, wollte der Junge seiner zwei Jahre alten Schwester zeigen, wie man schnellstmöglich das Kinderzimmer „aufräumt“. Das berichtet am Dienstag die Polizei.

Achtjähriger wirft Spielsachen aus dem Fenster

Das sah dann so aus: Der Achtjährige warf so ziemlich alle Gegenstände aus dem geöffneten Fenster. Nur am Bett und Schrank scheiterte er. Einige der Sachen fielen auf zwei vor dem Haus geparkte Autos. Der Sachschaden beträgt laut Polizei 4500 Euro.

Die Eltern bekamen von der „Aufräum“-Aktion ihres Nachwuches nichts mit. (jha)