Unfall

Frau fährt in Tankstelle: Auto stoppt erst an Verkaufstheke

Bis zur Theke fuhr die Frau mit ihrem Auto im Verkaufsraum der Tankstelle in Bochum. Die Feuerwehr konnte die Frau und ihr Kleinkind unverletzt aus dem Auto befreien.

Bis zur Theke fuhr die Frau mit ihrem Auto im Verkaufsraum der Tankstelle in Bochum. Die Feuerwehr konnte die Frau und ihr Kleinkind unverletzt aus dem Auto befreien.

Foto: Simon Heussen / Feuerwehr Bochum

Eine Frau ist in Bochum mit ihrem Auto in den Verkaufsraum einer Tankstelle gefahren. Retter mussten sie und ein Kleinkind befreien.

Bochum.  Eine Frau ist in Bochum mit ihrem Auto bis in den Verkaufsraum einer Tankstelle gefahren. Die Feuerwehr musste sie in der Nacht zum Dienstag aus dem Auto befreien, da die Vordertüren durch das Mobiliar der Verkaufstheke blockiert waren.

Auch ein etwa 18 Monate altes Kleinkind wurde vom Rücksitz befreit, wie die Feuerwehr mitteilte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Polizei: Fahrerin war „nicht unerheblich alkoholisiert“

Die Frau war mit dem Auto durch die Schiebetür gefahren. Bilder vom Unfallort zeigen die zersprungene Scheibe des Eingangs, aber auch eine beschädigte Kühlbox, Waren auf dem Boden und das Auto, das da steht, wo vorher ein Teil der Verkaufstheke stand.

Wie hoch der Sachschaden war konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Wohl aber, dass die 20-Jährige „nicht unerheblich alkoholisiert“ gewesen sei. Sie musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. (dpa/moi)