Festnahme

Polizei in Italien stoppt Bosnier mit Kriegswaffen im Auto

Ein 52-jähriger Mann transportierte Kriegswaffen in seinem Auto (Symbolbild).

Ein 52-jähriger Mann transportierte Kriegswaffen in seinem Auto (Symbolbild).

Foto: RoschetzkyIstockPhoto / Getty Images/iStockphoto

Maschinenpistolen, Kalaschnikows, Munition – Damit wollte ein Bosnier wohl nach Barcelona reisen. Die Polizei stoppte ihn in Italien.

Gorizia.  Die italienische Polizei hat einen Bosnier festgenommen, der mehrere Kriegswaffen in seinem Auto transportierte. Der 52-Jährige sei bereits am vergangenen Donnerstag auf der Autobahn bei Gorizia nahe der Grenze zu Slowenien gestoppt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Dienstag.

Die Carabinieri veröffentlichten ein Video, in dem die sichergestellten Waffen zu sehen sind: Darunter sind zwei Maschinenpistolen, sechs Kalaschnikow-Maschinengewehre und Munition.

Mann könnte auf dem Weg nach Barcelona gewesen sein

Es gebe Hinweise darauf, dass der Mann die Waffen in dem Wagen mit Schweizer Kennzeichen nach Barcelona bringen wollte, berichtete Ansa.

Für welchen Empfänger sie bestimmt waren, ob es einen terroristischen Hintergrund oder eine Verbindung ins organisierte Verbrechen gibt, war zunächst unklar. (dpa)