Elternmord

Mutmaßlicher Schütze an Universität in Michigan festgenommen

Schwer geschützte Polizeibeamte suchten nach dem Schützen in der Nähe der Central Michigan University.

Schwer geschützte Polizeibeamte suchten nach dem Schützen in der Nähe der Central Michigan University.

Foto: Matthew Dae Smith / dpa

Er soll in einem Uni-Wohnheim seine Eltern erschossen haben: Nun ist der 19-jährige Verdächtige ohne Gegenwehr festgenommen worden.

Mount Pleasant.  Die Polizei im US-Bundesstaat Michigan hat einen jungen Mann festgenommen, der an einer Hochschule seine Eltern erschossen haben soll. Der flüchtige 19-Jährige sei in der Nacht zum Samstag (Ortszeit) gefasst worden, nachdem er in einem Zug am nördlichen Ende des Universitätsgeländes entdeckt worden sei, teilte die Central Michigan University in Mount Pleasant mit. Er habe keine Gegenwehr geleistet.

Nach Angaben der Universität hatte der 19-Jährige am Freitagvormittag im vierten Stock eines Wohnheims zwei Menschen erschossen und war dann geflüchtet. Die Toten wurden am Abend als die Eltern des Schützen identifiziert. Die Universität vermutete, dass ein Streit vorausgegangen war.

Schießerei zu „Spring Break“

Die Hochschule war nach den Schüssen und während der Fahndung geschlossen worden. Die Universität hatte alle jene, die Studenten für den „Spring break“ – die traditionellen Frühlingsferien – abholen wollten, gebeten, dem Campus fernzubleiben.

Zahlreiche Polizei- und Rettungsfahrzeuge waren an den Gebäuden der Uni aufgefahren. Mount Pleasant liegt zweieinhalb Autostunden nordwestlich von Detroit. (dpa)