Polizeieinsatz

Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen – aber ohne Führerschein

Die Polizei hat einen Autofahrer mit 180 km/h auf der Landstraße erwischt.

Die Polizei hat einen Autofahrer mit 180 km/h auf der Landstraße erwischt.

Foto: Deutzmann / imago/Deutzmann

Diese Menschen machen den Verkehr unsicher: Ein 39-Jähriger war ohne Führerschein, dafür aber mit Alkohol und Kokain im Blut unterwegs.

Landau.  Mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde ist ein Autofahrer auf einer Landstraße in der Pfalz vor fünf Streifenwagen geflüchtet. Kurz vor dem Grenzübergang Neulauterburg wurde der Mann aus Frankreich schließlich gestoppt – nach einem Zusammenstoß mit einem vor ihm fahrenden Polizeiauto.

Wie sich herausstellte, war der 39-Jährige ohne Führerschein, dafür aber unter Kokain- und Alkoholeinfluss unterwegs, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Autofahrer war den Polizisten in der Nacht zum Samstag wegen seiner unsicheren Fahrweise auf der Autobahn 65 aufgefallen.

Als er kontrolliert werden sollte, reagierte er zunächst mehrmals scheinbar, gab dann aber immer wieder Gas. Er fuhr von der Autobahn ab und raste über die Landstraße bei Landau. (dpa)