Gewalt

Schlägereien mit bis zu 200 Beteiligten nach Fastnachtsumzug

In Rivenich musste die Polizei nach einem Fastnachtsumzug eingreifen.

In Rivenich musste die Polizei nach einem Fastnachtsumzug eingreifen.

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Der Ort Rivenich in Rheinland-Pfalz hat knapp über 700 Einwohner. Nach einer Feier kam es nun zu Krawallen mit bis zu 200 Personen.

Rivenich.  In Rivenich in Rheinland-Pfalz ist es am Wochenende zu stundenlangen Krawallen und Schlägereien gekommen. Dabei hatte der Fastnachtsabend laut Polizei eigentlich ruhig begonnen.

Wie die Polizei mitteilte, wurden an dem Abend sechs Personen verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Gegen drei Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Erst nach drei Stunden Beruhigung

Der Samstag war mit einem Nachtumzug ruhig gestartet. Danach hatten sich 700 bis 800 Narren in der Gemeindehalle eingefunden. Was nach Angaben der Polizei zu Problemen führte, war eine Gruppe von 150 bis 200 Menschen – die meisten Jugendliche – die sich vor der Halle versammelt hatten. Aus der Menge sei es ab 21.30 Uhr zu mehreren Schlägereien gekommen.

Als die Polizei eintraf, wurden Böller und Flaschen auf die Beamten geworfen. Die Polizei sprach mehrere Platzverweise aus und drohte, Schläger in Gewahrsam zu nehmen. Erst nach drei Stunden habe sich die Situation beruhigt. (ac)