Motorsport

Schumacher-Ferrari für 7,5 Millionen Dollar versteigert

Dieser Ferrari stand in New York zur Versteigerung: Für 7,5 Millionen Dollar ging das Rennauto an einen unbekannten Bieter.

Dieser Ferrari stand in New York zur Versteigerung: Für 7,5 Millionen Dollar ging das Rennauto an einen unbekannten Bieter.

Foto: Christina Horsten / dpa

Es war ein Rekordpreis für ein Formel-1-Auto: Ein Michael-Schumacher-Ferrari wurde in New York für 7,5 Millionen Dollar versteigert.

New York.  Ein Ferrari, mit dem der ehemalige Rennfahrer Michael Schumacher einst Rennen gewonnen hat, ist in New York für und 7,5 Millionen Dollar (etwa 6,4 Millionen Euro) versteigert worden. Damit brachte der Wagen in der Nacht zum Freitag deutlich mehr als die rund 5,5 Millionen Dollar ein, die das Auktionshaus Sotheby's im Voraus geschätzt hatte.

Der Preis sei zudem Auktionsrekord für ein modernes Formel-1-Auto. Wer das Rennauto ersteigerte, mit dem Schumacher unter anderem 2001 den großen Preis von Monaco gewann, teilte Sotheby's zunächst nicht mit.

Ferrari stand gemeinsam mit moderner Kunst zur Auktion

Der Ferrari wurde im Rahmen der Auktion für zeitgenössische Kunst neben Werken von Künstlern wie Wolfgang Tillmans oder David Hammons versteigert, was viele Kunstexperten als unpassend kritisierten. Mit der Auktion gingen die Hauptveranstaltungen der traditionellen Herbstauktionen in New York zu Ende. (dpa)