Grenzen

Deutscher Reisepass so viel wert wie kaum ein anderer

Ein deutscher Reisepass ist fast soviel wert wie einer des Stadtstaates Singapur.

Ein deutscher Reisepass ist fast soviel wert wie einer des Stadtstaates Singapur.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Deutscher müsste man sein: Mit dem weinroten Pass kommt man problemlos in 158 Länder. Leichter haben es nur die Bürger eines Staates.

Singapur.  Der deutsche Reisepass ist einem internationalen Vergleich zufolge so viel wert wie kaum ein anderer Pass auf der Welt. Mit dem Pass der Bundesrepublik kann man nach einer am Mittwoch veröffentlichten Studie der Beratungsgesellschaft Arton Capital in insgesamt 158 Länder entweder ohne Visum einreisen – oder aber mit einem Visum, das man sich bei der Ankunft besorgen kann.

Nur der Pass des südostasiatischen Stadtstaates Singapur macht das Reisen noch einfacher: Mit ihm ist man in 159 Ländern ohne größere Anstrengungen unterwegs.

Am schwersten haben es Syrer, Iraker, Pakistaner und Afghanen

Auf den weiteren Plätzen folgten Schweden und Südkorea (je 157 Länder) sowie Dänemark, Finnland, Italien, Frankreich, Spanien, Norwegen, Japan und Großbritannien (je 156). Am Ende der Liste liegen Staaten wie Syrien (29 Länder), Pakistan und der Irak (je 26) sowie Afghanistan (22). (dpa)