Verkehrskontrolle

80 Kinder fuhren mit: Polizei stoppt wackeliges Bus-Wrack

Der schiefe Bus von Köln: Dieses marode Gefährt musste die Polizei in der Domstadt am Rhein aus dem Verkehr ziehen.

Der schiefe Bus von Köln: Dieses marode Gefährt musste die Polizei in der Domstadt am Rhein aus dem Verkehr ziehen.

Foto: Polizeipräsidium Köln

Achse und Bremsen waren defekt – unter anderem: Polizisten haben in Köln einen desolaten Schulbus mit 80 Kindern an Bord stillgelegt.

Köln.  Achse defekt, Tür defekt, Bremse defekt: Die Polizei hat in Köln einen völlig desolaten Schulbus mit 80 Kindern an Bord aus dem Verkehr gezogen. Die Reisegruppe war am Freitag auf dem Rückweg von einem Ausflug an den Biggesee im Sauerland, als Polizisten die deutliche Schräglage des Doppeldeckerbusses auffiel.

Die Beamten stoppten den Bus und fanden zahlreiche Mängel: An einer Achse war die Federung defekt, an einer Tür waren Sicherheitssensoren ohne Funktion, am Anhänger waren die Bremsen in desolatem Zustand und die Anhängerkupplung war falsch angebracht. Der Bus wurde stillgelegt – die Reisegruppe aus Pulheim bekam für die letzten Kilometer nach Hause einen neuen Bus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. (dpa)