Heldentat

Fahrer bewusstlos: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Lkw

Feuerwehrleute sind bei Braunschweig neben einem rollenden Lkw hergelaufen und haben die Scheibe eingeschlagen, um ins Innere zum bewusstlosen Fahrer zu gelangen (Symbolfoto).

Feuerwehrleute sind bei Braunschweig neben einem rollenden Lkw hergelaufen und haben die Scheibe eingeschlagen, um ins Innere zum bewusstlosen Fahrer zu gelangen (Symbolfoto).

Foto: imago stock&people / imago/Westend61

Spektakuläre Rettungsaktion auf der Autobahn: Feuerwehrleute schafften es, den rollenden Lkw eines bewusstlosen Fahrers zu stoppen.

Braunschweig.  Filmreife Aktion auf der Autobahn: Ein reaktionsstarkes Duo der Feuerwehr hat auf der A 39 bei Braunschweig einen Laster mit einem bewusstlosen Fahrer zum Stehen gebracht. Während der Lkw noch langsam fuhr, joggten ein Feuerwehrmann und seine Kollegin am Freitag nebenher und schlugen die Seitenscheibe der Fahrerkabine ein. Durch die Zentralverriegelung hatte sich die Tür nicht öffnen lassen.

Der kräftige Feuerwehrmann hob dann seine Kollegin hoch, so dass sie in den Laster klettern konnte. Nun im Führerhaus konnte sie den Laster zum Stehen bringen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Feuerwehr kam von Rettungswagen-Einsatz

Die beiden Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr waren gerade von einem Rettungswagen-Einsatz zurückgekehrt und hatten bemerkt, dass etwas nicht stimmte. Der Lkw fuhr langsam und schlug auch mehrfach links in die Leitplanke ein. Sie stoppten den nachfolgenden Verkehr und machten sich erfolgreich an die Verfolgung des Lkw.

Der bewusstlose Fahrer wurde umgehend medizinisch versorgt. Weitere Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab und brachten den Fahrer dann ins Krankenhaus. (law)