Hochschule

Klausuren gestohlen: Studenten müssen Prüfung wiederholen

Sie hatten es schon hinter sich – jetzt müssen Studierende der Hochschule Emden/Leer eine Klausur wiederholen, weil ihrem Professor ein Koffer gestohlen worden ist.

Sie hatten es schon hinter sich – jetzt müssen Studierende der Hochschule Emden/Leer eine Klausur wiederholen, weil ihrem Professor ein Koffer gestohlen worden ist.

Foto: Science Photo Library / imago/Science Photo Library

Studierende aus Emden müssen eine Rechnungswesen-Prüfung nachschreiben – weil der Dozent die Klausuren zuhause korrigieren wollte.

Emden/Leer.  60 Studierende der Hochschule Emden/Leer müssen eine Prüfung wiederholen, weil ihrem Professor im Zug ein Koffer mit den unkorrigierten Klausuren gestohlen wurde. Der Dekan des Fachbereichs Wirtschaft informierte die betroffenen Studenten per Mail und entschuldigte sich für den Vorfall, wie die „Ostfriesen-Zeitung“ am Mittwoch berichtete. Die junge Leute müssen nun eine Arbeit zum bilanziellen Rechnungswesen wiederholen.

Die Uni bestätigte den Vorgang auf Anfrage, wollte sich aber nicht weiter dazu äußern. Prüfungsrechtlich gibt es nach Angaben des Hochschulpräsidiums zur Wiederholung der Klausur keine Alternative. Im bevorstehenden Wintersemester soll nun ein neuer Termin angesetzt werden. Auch mehrere andere Medien berichteten über den Fall.

Der Professor wollte zuhause korrigieren

Der Professor wollte die Unterlagen zu Hause korrigieren. Auf der Bahnfahrt von Emden nach Bonn sei der Koffer mit den Papieren dann aber abhanden gekommen. Die Hochschule geht davon aus, dass es sich um einen Diebstahl handelt. Die Bundespolizei sei informiert worden. (dpa)