Sicherheit

Balearen wollen Alkoholkonsum auf Flügen begrenzen

So teuer kann Fehlverhalten im Flugzeug werden

So teuer kann Fehlverhalten im Flugzeug werden

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Die Regierung der Balearen fordert, den Alkoholkonsum in Flugzeugen einzuschränken. Sie will damit „unsozialen“ Tourismus bekämpfen.

Palma de Mallorca/Berlin.  Die Regionalregierung der Balearen fordert, den Alkoholkonsum in Flugzeugen und Flughäfen zu beschränken. Damit solle die Sicherheit der Passagiere und des Personals verbessert und „unsozialer“ Tourismus bekämpft werden, wie die Regierung am Mittwoch mitteilte.

Nach Auffassung der Tourismusbeauftragen der Balearen, Pilar Carbonell, sollten alkoholische Getränke auf eine bestimmte Anzahl pro Passagier begrenzt werden. Sie habe die spanische Regierung und die Europäische Kommission aufgefordert, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Genaue Mengenangaben machte sie nicht. Zu den Balearen gehören die Inseln Mallorca, Ibiza, Menorca, Formentera und Cabrera.

Palma stoppt Bau neuer Stadthotels

Die Behörden von Mallorca hatten bereits vor einigen Tagen angekündigt, stärker gegen Krawall-Touristen vorzugehen. Auslöser sind jüngste Schlägereien zwischen Urlaubern vor allem aus Deutschland.

Als Reaktion auf den Protest von Anwohnern gegen die Touristenmassen hat der Bauausschuss der Stadtverwaltung von Palma zudem den Bau neuer Hotels für ein Jahr gestoppt, wie die „Mallorca Zeitung“ am Mittwoch berichtete. Das Moratorium gelte für die Altstadt, das Viertel Santa Catalina, die Uferpromenade im Viertel Nou Llevant sowie einen Teil des Viertels Eixample. Nicht betroffen seien bereits beantragte Hotels. Es lägen bereits Anträge für 63 neue Lizenzen mit 2100 Betten vor. (br/dpa)