„Children“

DJ Robert Miles im Alter von 47 Jahren an Krebs gestorben

Foto: dpa Picture-Alliance / giancarlo de bellis / picture-alliance / dpa

Mit seinem Song „Children“ wurde Robert Miles im Jahr 1995 zum Star der House-Szene. Nun trauern viele Weggefährten um den Musiker.

Der House-DJ und Musik-Produzent Robert Miles tot. Miles ist Dienstagnacht nach einer schweren Krebserkrankung im Alter von 47 Jahren gestorben, bestätigte am Mittwoch ein Sprecher von Miles’ Radio Openlab mit Sitz in Ibiza.

Miles wurde als Roberto Concina in der Schweiz geboren, wuchs aber seit seinem zehnten Lebensjahr in Italien auf und lebte zuletzt auf Ibiza. Seinen internationalen Durchbruch schaffte er mit dem Titel „Children“, der 1995 auf den Markt kam und fünf Millionen Mal verkauft wurde.

Die Melodie des House-Songs ist wohl eine der prägnantesten, die das Genre je hervorgebracht hat. Im Video zu hören ist die Original-Version des Titels – im Radio wurde oft eine kürzere Version gespielt.

„Children“ mehrfach mit Platin ausgezeichnet

Die Single hielt sich 13 Wochen lang auf Platz eins der Euro-Top-100-Charts und erreichte in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien und Norwegen Platin-Status. Allein in diesen Ländern verkaufte sich die Single über 1,6 Millionen Mal. Das Album „Dreamland“, auf dem die Single zu finden ist, wurde ebenfalls mehrfach mit Platin ausgezeichnet.

1997 wurde Miles als bester internationaler Newcomer mit einem Brit Award ausgezeichnet. Er arbeitete als Komponist, Produzent, DJ und zuletzt auch als Radiomacher. Openlab gründete er 2013.

Neben zahlreichen Medien berichteten auch Weggefährten und Kollegen über den Tod von Robert Miles. Einer der ersten DJs, der öffentlich seine Trauer zum Ausdruck brachte, war der Engländer Pete Tong. (ac/dpa)