Siedlung

Investmentfirma kauft komplettes Dorf in Nordengland

Die 375-Einwohner-Siedlung West Heslerton in der Grafschaft North Yorkshire (Großbritannien) aus der Luft.

Die 375-Einwohner-Siedlung West Heslerton in der Grafschaft North Yorkshire (Großbritannien) aus der Luft.

Foto: Cundalls / dpa

Für 20 Millionen Pfund war das 375-Seelen-Dorf West Heslerton in England ausgeschrieben. Nun wechselte der gesamte Ort seinen Besitzer.

Scarborough.  Ein Dorf im Norden Englands hat auf einen Schlag den Besitzer gewechselt. Die Investmentfirma Albanwise kaufte die 375-Einwohner-Siedlung West Heslerton in der Grafschaft North Yorkshire, wie das Maklerbüro Cundalls am Donnerstag bekannt gab.

Der Kaufpreis blieb geheim, er soll im Rahmen des Angebotspreises liegen. Für 20 Millionen Pfund (etwa 23,7 Millionen Euro) hatte Cundalls die idyllische Ortschaft ausgeschrieben.

Zum Dorf gehört auch ein Herrenhaus

Dazu gehören ein Herrenhaus, Sportplätze, mehr als 40 Wohnhäuser, Pub und Tankstelle. Verkauft wurde die Siedlung von den Erben der 2010 im Alter von 84 Jahren gestorbenen Eve Dawnay. Das Dorf war seit 150 Jahren im Familienbesitz. Was die Investfirma nun mit dem Dorf plant, blieb zunächst unklar.

„Es wäre schwierig, ein Dorf mit loyaleren und liebenswerteren Bewohnern zu finden. Es gibt dort einen echten Gemeinschaftssinn, den man heute nicht mehr allzu leicht findet“, sagte Dawnays Schwester Verene Elliott der britischen Nachrichtenagentur PA. (dpa)