Täuschung

Das Internet ist verwirrt – Diese Erdbeeren sind nicht rot

Lesedauer: 2 Minuten
Bastian Angenendt
Rot oder nicht? Dieses Foto lässt Tausende Internetnutzer an ihren Augen zweifeln.

Rot oder nicht? Dieses Foto lässt Tausende Internetnutzer an ihren Augen zweifeln.

Foto: Akiyoshi Kitaoka

Vor rund zwei Jahren diskutierten Tausende Menschen über „The Dress“. Jetzt macht eine neue optische Täuschung im Netz die Runde.

Berlin.  Blau-schwarz oder weiß-gold? Diese Frage beschäftige vor fast genau zwei Jahren Millionen von Menschen. Das Foto eines Kleids hatte sich im Netz rasend schnell verbreitet, aber nicht für jeden sah das elegante Kleidungsstück gleich aus. Die einen sahen die blau-schwarze Farbkombination, die anderen die weiß-goldene – und ein paar sahen sogar erst die eine und dann die andere. Eine optische Täuschung, die als „The Dress“ zur Internet-Sensation wurde.

Nun, zwei Jahre später, gibt es erneut viele Menschen, die ihren Augen nicht trauen. Grund ist eine optische Täuschung, für die Akiyoshi Kitaoka verantwortlich ist. Der Psychologie-Professor von der Ritsumeikan-Universität in Japan postete am Montag Fotos von einem Erdbeertörtchen bei Facebook und bei Twitter. Die Bilder sind mit einer Art Grünfilter überzogen. Trotzdem sieht man eindeutig das Rot der Erdbeeren. Denkt man.

Internetnutzer untersuchen das Bild

Denn Akiyoshi Kitaoka behauptet in der Bildbeschreibung: „Die Erdbeeren scheinen rot zu sein, obwohl es die Pixel nicht sind.“ Der Startschuss, für eine lebhafte Diskussion in den sozialen Medien, die noch lebhafter wurde, als sich der Neurowissenschaftler Matt Liebermann von der renommierten University of California in Los Angeles (USCLA) einschaltete und das Foto weiter verbreitete.

Viele Nutzer bemühten Bildbearbeitungsprogramme, um das Bild zu untersuchen. Nicht wenige von ihnen wollen rote Pixel gefunden haben, andere wiederum kommen mittels Farbisolierung und anderer Analysen zum Schluss, dass Kitaoka Recht hat. Freilich sollte man annehmen, dass der Japaner nichts Falsches behauptet. Der 55-Jährige ist spezialisiert auf optische Wahrnehmung und optische Täuschungen und als Experte auf diesem Gebiet anerkannt.

Das Phänomen, das uns die Erdbeeren rot erscheinen lässt, ist dasselbe wie bei „The Dress“: die sogenannte Farbkonstanz. Dabei gleicht das Gehirn die Farbwirkung eines Objekts aus, unabhängig davon, in welchem Licht sie stehen. Bei den Erdbeeren wird die Wirkung noch verstärkt dadurch, dass sie unser Gehirn automatisch mit der Farbe Rot verknüpft. Im Grunde genommen belügt uns also unser Gehirn. Aber böse sollte man ihm nicht sein. Schließlich will es ja nur helfen.