Gala

Jimmy Kimmel holt Hollywood-Touristen aufs Oscar-Parkett

TV-Star Guillermo Rodriguez (M.) und Schauspieler Mahershala Ali (r.) mit einem der Hollywood-Touristen bei der Oscar-Verleihung.

TV-Star Guillermo Rodriguez (M.) und Schauspieler Mahershala Ali (r.) mit einem der Hollywood-Touristen bei der Oscar-Verleihung.

Foto: Kevin Winter / Getty Images

Überraschung für eine Gruppe von Hollywood-Touristen: Dank Moderator Jimmy Kimmel standen sie plötzlich im Mittelpunkt der Oscar-Gala.

Hollywood.  Dieser Hollywood-Besuch dürfte rund einem Dutzend Touristen noch lange in Erinnerung bleiben: Unverhofft und völlig überrascht stand die kleine Gruppe von Besuchern in der Nacht zum Montag mitten im Saal der Oscar-Verleihung im Dolby Theatre und vor der dort versammelten Hollywood-Prominenz.

Oscars 2017: Spektakuläre Panne und andere Highlights
Oscars 2017: Spektakuläre Panne und andere Highlights

Der Moderator des Abends, der US-amerikanische Entertainer Jimmy Kimmel, hatte die Besucher zuvor auf eine angeblich gewöhnliche Bus-Rundfahrt schicken lassen. Im Dolby Theatre sei ihnen ein Rundgang durch die Requisiten-Abteilung versprochen worden, sagte Kimmel. Stattdessen wurden sie empfangen vom Beifall der versammelten Hollywood-Stars.

Süßigkeiten an Fallschirmen

Kimmel führte die Besucher durch den Saal und stellte ihnen unter anderem die Schauspieler Nicole Kidman, Ryan Gosling und Emma Stone vor. Die Besucher filmten fleißig mit ihren Handys. Jennifer Aniston überreichte einer Besucherin ihre Sonnenbrille. Mahershala Ali hingegen zeigte den Touristen seinen gerade gewonnenen Oscar als bester Nebendarsteller in „Moonlight“. Der Sänger Keith Urban dokumentierte den Gastauftritt mit einem Twitter-Video:

Bereits zuvor hatte Moderator Kimmel für überraschende Momente während der Verleihung gesorgt, als er kleine Tüten gefüllt mit Süßigkeiten an Fallschirmen von der Decke regnen ließ – die die prominenten Gäste teilweise sofort aßen. (dpa)