Bahnunfall

Ein Toter und viele Verletzte bei Zugunglück in Belgien

Der entgleiste Personenzug liegt in Löwen neben dem Gleis.

Der entgleiste Personenzug liegt in Löwen neben dem Gleis.

Foto: Siegfried Evens / dpa

Rund 100 Menschen saßen im Zug, als dieser in Löwen entgleiste. Bei einem Bahnunglück in Belgien gibt es mindestens ein Todesopfer.

Löwen.  Bei einem Zugunglück in Belgien ist ein Mensch ums Leben gekommen, mehrere wurden verletzt. Nahe dem Bahnhof von Löwen entgleiste ein Personenzug, wie die belgische Bahngesellschaft SNCB am Samstag mitteilte. Zwei Menschen wurden schwer, 23 leicht verletzt, wie die Nachrichtenagentur Belga meldete. Der Getötete befand sich den Angaben zufolge nicht in dem Zug.

Der öffentliche Rundfunk RTBF berichtete, das Unglück habe sich an einer Weiche ereignet. Den Angaben zufolge entgleiste mindestens ein Waggon bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof in Richtung der Hauptstadt Brüssel. Zu dem Zeitpunkt fuhr der Zug demnach nicht sehr schnell.

Der Zug war auf dem Weg von Löwen zum Küstenort De Panne, hieß es. An Bord befanden sich etwa 100 Fahrgäste. Der Bahnverkehr wurde unterbrochen. Rettungskräfte waren an der Unfallstelle im Einsatz. Auch der belgische Premierminister Charles Michel und Löwens Bürgermeister Louis Tobback eilten an den Unfallort. (dpa)