Freizeitpark

21 Menschen sitzen sieben Stunden auf Fahrgeschäft fest

Erst nach sieben Stunden konnte die Feuerwehr 21 Menschen aus einer Höhe von 30 Metern retten. Sie saßen in der Kabine eines Fahrgeschäfts fest.

Foto: imago stock&people / imago/ZUMA Press

Erst nach sieben Stunden konnte die Feuerwehr 21 Menschen aus einer Höhe von 30 Metern retten. Sie saßen in der Kabine eines Fahrgeschäfts fest.

Mehr Nervenkitzel als gewünscht: In einem beliebten Freizeitpark in den USA saßen 21 Menschen stundenlang in einer Kabine fest.

Buena Vista.  Unerwünschten Nervenkitzel haben 21 Menschen in einem Vergnügungspark im südkalifornischen Buena Vista erlebt. Eine Kabine, die sie an einem Masten entlang in eine Höhe von 55 Meter bringen sollte, blieb nach 30 Metern stecken. Alle Versuche, sie wieder in Richtung Erde zu bewegen, scheiterten. Nach mehr als sieben Stunden blieb der Feuerwehr nichts anderes übrig, als jeden einzelnen der 20 Passagiere und den Chauffeur der Kabine einzeln mit einem Seil herabzulassen, wie der Sender CNN nach dem Vorfall am Freitagabend (Ortszeit) schilderte.

Der Sky Cabin Ride auf der Knott's Berry Farm - einem der beliebtesten Vergnügungsparks in Nordamerika - soll Besuchern einen außergewöhnlichen Blick aus luftiger Höhe auf die Umgebung bieten. Versprochen wird „leichter Nervenkitzel“. Die Kabinenanlage soll vorerst geschlossen bleiben. (dpa)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.