Schwangerschaft

Großmutter bringt in USA eigenes Enkelkind zur Welt

In den USA hat eine Mutter für ihre Tochter deren Kind ausgetragen (Symbolfoto).

In den USA hat eine Mutter für ihre Tochter deren Kind ausgetragen (Symbolfoto).

Foto: imago stock&people / imago/argum

Weil eine Frau selbst keine Kinder bekommen konnte, ist ihre Mutter erfolgreich zur Leihmutter geworden. „Ich habe es ausgebrütet.“

Chico.  In den USA hat eine Großmutter quasi ihr eigenes Enkelkind geboren. Die Tochter konnte wegen einer Krankheit selbst keine Kinder bekommen, wie der Sender WAFB berichtet.

Maddie Coleman aus dem kalifornischen Chico leidet unter dem Küster-Hauser-Syndrom. Die Gen-Krankheit sorgt dafür, dass die Frau keine Gebärmutter hat und keine Kinder austragen kann.

Als Teenie bekommt sie eine Schock-Diagnose

Als sie 14 Jahre alt war, erfuhr Coleman von der Diagnose. Die Mutter, Megan Barker, versprach ihr damals, dass sie ein Kind austragen würde, wenn Maddie den Wunsch habe, eine Familie zu gründen.

Als der Wunsch da war, schlugen die Ärzte vor, Maddies Eierstöcke in den Bauch ihrer Mutter Megan zu pflanzen, nachdem ihre Eier mit dem Sperma von Maddies Freund Tyler befruchtet wurden.

Großmutt wird zur Mutter ihres eigenen Enkels

Die Methode hatte Erfolg: Am 22. Oktober trug Megan das Kind ihrer Tochter aus – es ist ihr Enkelkind. Das Kind sei vollständig gesund, hieß es in Medienberichten.

Die frisch gebackene „Omama“ geht mit der Geburt ihres Enkels locker um. „Es ist ihr biologisches Baby“, sagte sie dem Sender WAFB über ihre Tochter. „Ich habe es nur ausgebrütet.“ (bekö)