Mega-Promis

Angelina Jolie lässt sich von Brad Pitt scheiden

Nach zwölf Jahren Beziehung ist es vorbei: Angelina Jolie hat sich von Brad Pitt getrennt.

Nach zwölf Jahren Beziehung ist es vorbei: Angelina Jolie hat sich von Brad Pitt getrennt.

Foto: dpa Picture-Alliance / Hahn Lionel/ABACA USA / picture alliance / abaca

Aus für „Brangelina“. Der Scheidungsgrund ist für Angelina Jolie und Brad Pitt derselbe wie bei etlichen Paaren.

Los Angeles/Berlin.  Angelina Jolie hat sich US-Medien zufolge von Brad Pitt getrennt. Wie das US-amerikanische Promi-Portal „tmz.com“ berichtet, habe die US-Schauspielerin bereits die Scheidung eingereicht. Das berichtete auch der Sender CNN unter Berufung auf mit der Sache vertraute Quellen.

Auslöser soll demnach ein Streit um die sechs Kinder sein. So soll Jolie mit den Erziehungsmethoden von Pitt nicht einverstanden gewesen sein.

Jolie: „Unüberbrückbare Differenzen“

In den eingereichten Scheidungspapieren habe Jolie als Trennungsdatum den vergangenen Donnerstag, 15. September, angegeben, heißt es weiter. Als Scheidungsgrund nannte sie – wie so häufig – „unüberbrückbaren Differenzen“. Zudem wolle Jolie angeblich das alleinige Sorgerecht für die drei gemeinsamen und drei adoptierten Kinder. Pitt solle nur das Besuchsrecht bekommen.

Angelina Jolie und Brad Pitt galten jahrelang als Hollywoods Traumpaar: gut aussehend und äußerst erfolgreich. Das Paar mit dem Spitznamen „Brangelina“ hatte erst im August 2014 in Südfrankreich geheiratet. Kennen und lieben gelernt hatten sie sich bei den Dreharbeiten zur Actionkomödie „Mr & Mrs Smith“ im Jahr 2004. Jolie hatte damals bereits zwei Ehen hinter sich, Pitt trennte sich kurz darauf von seiner damaligen Ehefrau Jennifer Aniston.

Märchenhochzeit in Südfrankreich vor zwei Jahren

Im Jahr 2006 bekamen Pitt und Jolie ihr erstes gemeinsames Kind – Tochter Shiloh. Zuvor hatte Jolie bereits den kambodschanischen Jungen Maddox angenommen, 2005 adoptierte sie das Mädchen Zahara aus Äthiopien. 2007 adoptierten beide zusammen den vietnamesischen Jungen Pax Thien. 2008 kamen im französischen Nizza zwei weitere gemeinsame Kinder zur Welt: die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Léon. Die Familie Pitt-Jolie war seitdem zu acht.

Häufig nahmen die beiden ihre gesamte Familie oder zumindest einen Teil davon mit auf Auslandsreisen, was stets ein großes Aufsehen bei Journalisten, Fotografen und Fans auslöste.

Vor vier Jahren gaben beide ihre Verlobung bekannt. 2014 wurde Hochzeit gefeiert – nicht mit großem Pomp und einer riesigen Gästeschar mit zahlreichen Prominenten, sondern in einer schlichten Zeremonie auf dem Weingut des Paares, Château Miraval an der Côte d’Azur in Frankreich. (schrö/dpa)