Rettungsdienst

14-Jähriger konsumiert Kräutermischung – Intensivstation

Ein Passant hatte die Kinder entdeckt, die sich nach dem Konsum der Kräutermischung übergaben. Er alarmierte Polizei und Rettungsdienst.

Ein Passant hatte die Kinder entdeckt, die sich nach dem Konsum der Kräutermischung übergaben. Er alarmierte Polizei und Rettungsdienst.

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Nachdem sie legale Kräuter konsumiert hatten, mussten Kinder aus Braunschweig in eine Klinik. Ein Junge liegt auf der Intensivstation.

Braunschweig.  Nach dem Konsum von Kräutermischungen sind fünf Kinder und Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren in Braunschweig ins Krankenhaus gekommen. Ein 14-Jähriger wurde auf der Intensivstation behandelt, wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte.

Demnach hat der Jugendliche am Samstagabend zusammen mit vier Freunden die legale Droge konsumiert. Sie bekamen gesundheitliche Probleme und mussten sich in einem Park übergeben. Ein Passant, der auf die Gruppe aufmerksam wurde, alarmierte die Einsatzkräfte.

Mit fünf Rettungswagen und einem Notarzt wurden die Kinder und Jugendlichen in eine Klinik gebracht. Drei von ihnen konnten noch am selben Tag das Krankenhaus verlassen. Woher sie die Kräutermischung hatten und welche Kräuter vermischt wurden, war zunächst noch unklar. Die Polizei ermittelt. (dpa)