Sicherheitsmaßnahme

Nach Sicherheitsalarm im Weißen Haus: Sperrung aufgehoben

Das Weiße Haus in Washington wurde zum Teil abgeriegelt.

Das Weiße Haus in Washington wurde zum Teil abgeriegelt.

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Wegen eines verdächtigen Pakets wurde am Montag das Weiße Haus teilweise abgeriegelt. Nun wurde der normale Betrieb wieder aufgenommen.

Washington.  Das Weiße Haus in Washington ist aus Sicherheitsgründen am Montag teilweise abgeriegelt worden. Grund sei ein verdächtiges Paket gewesen, sagte ein Angehöriger des für den Schutz des Präsidenten zuständigen Secret Service. Mittlerweile sei die Sperrung allerdings wieder aufgehoben, wie „Washington Examiner“ berichtete. Zuvor hatte anscheinend eine Frau ein Paket über den Zaun auf den Nordrasen geworfen.

Dem Sender CNN und anderen Medien zufolge waren Feuerwehrleute und ein Spezialistenteam in Schutzkleidung im Einsatz. Die Frau sei festgenommen und in Handschellen abgeführt worden.

Präsident Barack Obama war zum Zeitpunkt des Vorfalls zu Hause. Im Laufe des Tages hatte er anlässlich des Feiertags Memorial Day an einer Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof Arlington unweit der US-Hauptstadt teilgenommen. (rtr/dpa/jei)