PR-Erfolg

Fahrender Riesenhamster auf der Straße ließ Londoner rätseln

Läuft ein Riesenhamster durch London ...

Läuft ein Riesenhamster durch London ...

Foto: Kwik Fit

Es war die knuffigste Werbeaktion seit langem: Durch London fuhr ein riesiger Hamster. Kaum ein Passant, der da nicht schmunzelte.

London.  Ein großer Hamster, der alleine durch London fährt, verzückt die Menschen. Sogar „One Republik“-Sänger Ryan Tedder konnte nicht widerstehen und drehte einen kurzen Film, als er dem Nager begegnete.

Das Video ist einer von vielen begeisterten Beiträgen in sozialen Netzwerken, in denen Menschen den Hamster oder sich und das Tier festgehalten haben. Für viele war es eine gelungene Überraschung: „Du gehst aus der Tür und siehst einen Hamster vorbeifahren ...“

Als dann der Hamster traurig von der Ladefläche eines Lkw schaute, beklagten manche die „Entführung“.

Die Auflösung stellte sich für manche erst später ein. Die britische Werkstattkette Kwik Fit meldete sich, dass sie den per Pedalantrieb bewegten Hamster Jaffa auf die Straße geschickt hat. Jaffa ist eine Figur aus ihrem jüngsten Werbespot: Kwik Fit erzählt in den Kurzfilmen wahre Geschichten zufriedener Kunden – auch die des Kindes, das einen Brief schrieb, weil die Monteure ihren Hamster Jaffe im Handschuhfach gerettet hatten.