Student

Wunderkind Tanishq Abraham geht zur Uni – mit zwölf Jahren

Kleiner Junge mit riesigem Verstand: Tanishq Abraham im Alter von 9 Jahren. Mit mittlerweile elf Jahren plant das Wunderkind ein Studium der Biomedizintechnik.

Kleiner Junge mit riesigem Verstand: Tanishq Abraham im Alter von 9 Jahren. Mit mittlerweile elf Jahren plant das Wunderkind ein Studium der Biomedizintechnik.

Foto: imago/ZUMA Press

Tanishq Abraham ist zwölf – und hat trotzdem schon drei College-Abschlüsse und ein Uni-Stipendium. Die Geschichte eines Wunderkinds.

Washington.  Seiner Mutter, einer Tierärztin, erklärte er bereits vor geraumer Zeit wie selbstverständlich die Feinheiten aus Einsteins Relativitätstheorie. Tanishq Abraham ist zwölf. Inzwischen hat das Wunderkind aus Kalifornien drei College-Abschlüsse auf dem Konto und der unstillbare Wissensdurst eine neue Quelle gefunden. Der Sohn indischer Einwanderer, der bereits mit vier Jahren Mitglied im Mensa-Club wurde, einem Verein für Menschen mit überdurchschnittlich hohem Intelligenzquotienten, wird demnächst an der Universität Biomedizintechnik studieren. UC Davis und UC Santa Cruz, zwei anerkannte Hochschulen im Süden des US-Bundesstaates an der Westküste, haben dem Knaben Stipendien angeboten. So jung, das gab’s noch nie.

Abraham begann bereits während der Grundschule (2. Klasse) mit dem Studium am American River College in Sacramento. Die Professoren waren erst skeptisch. Sie verlangten, dass Tanisqhs Mutter Taji mit in die Vorlesungen kommen musste. Dort fragte der Junge seinen Lehrern Löcher in den Bauch, wie später die Zeitung „Sacramento Bee“ berichtet.

Auch die kleine Schwester ist auf dem College – mit 10

Tanishq wurde in kurzer Zeit zum Vorzeigestudenten. Seine Noten in den Fächern Allgemeine Wissenschaft, Mathematik, Physik und Fremdsprachen waren ausgezeichnet. Für Vater Bijou, von Beruf Software-Ingenieur, keine Überraschung. Tanishq sei bereits als Kleinkind von „sehr schneller Auffassungsgabe“ und „immer wissbegierig“ gewesen. Liegt wohl in der Familie. Auch Schwester Tiara, gerade mal zehn, geht bereits aufs College.

Als Tanishq Abraham seine Zeugnisse in Empfang nahm, reagierte er fast wie ein Erwachsener. „Großartiges Gefühl – habe gerade meine ersten Schritte in Richtung meines großen Ziels absolviert“, schrieb er auf Twitter. Dabei beschreibt sich der dunkelhaarige Teenager als ganz normal. „Wenn man an ein Genie denkt, denkt man an so etwas wie einen verrückten Professor.“ Er sei dagegen ein ziemlich gewöhnlicher Junge, der eben nur sehr gerne lerne.

Fernziel: US-Präsidentschaft

Seine Leistung machte schnell die Runde. US-Präsident Barack Obama schickte dem jüngsten Abiturienten in der Geschichte der Vereinigten Staaten eine Gratulation per Brief. Das muss Tanishq auf Gedanken gebracht haben. Sein Studium an der Universität will er mit 18 abgeschlossen haben. Danach, ließ er neulich Journalisten wissen, steht der Doktortitel an. Und dann wäre ja noch dieses „große Ziel“ Später, von dem Abraham twitterte: der Nobelpreis in Medizin. Und später die US-Präsidentschaft. Er hat noch viel Zeit. Das Mindestalter für das höchste Staatsamt liegt bei 35.