Massenschlägerei

Betrunkene Deutsche prügeln sich auf Mallorca mit Händlern

Zehn Urlauber sollen bei der Prügelei mit Straßenhändlern am Freitagabend verletzt worden sein. Keine Seltenheit, schreibt die Lokalpresse.

Zehn Urlauber sollen bei der Prügelei mit Straßenhändlern am Freitagabend verletzt worden sein. Keine Seltenheit, schreibt die Lokalpresse.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Etwa 30 betrunkene Touristen aus Deutschland haben sich am Freitag in Palma de Mallorca mit afrikanischen Straßenhändlern geprügelt.

Palma de Mallorca.  Deutsche Urlauber und afrikanische Straßenhändler haben sich auf der spanischen Ferieninsel Mallorca eine Massenschlägerei geliefert. Wie die Lokalpresse am Samstag berichtete, waren an der Prügelei am Vorabend an der Strandpromenade der Playa de Palma in der Nähe des „Ballermanns“ etwa 30 Männer beteiligt.

Die deutschen Touristen seien stark angetrunken gewesen. Zehn von ihnen seien mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Ob bei der Schlägerei auch Afrikaner verletzt wurden, war zunächst nicht bekannt. Die Straßenhändler waren beim Eintreffen der Polizei verschwunden. Prügeleien zwischen angetrunkenen Urlaubern und Straßenhändlern seien in dieser Gegend in der Reisesaison nicht ungewöhnlich, berichtete die „Mallorca Zeitung“. (dpa)