Terrorverdacht

Mögliche Anschlagspläne: Vier Festnahmen in Paris

Kräfte einer französischen Spezialeinheit bei einem Anti-Terror-Einsatz. Am Mittwoch sollen sie vier mutmaßliche Terroristen festgenommen haben.

Kräfte einer französischen Spezialeinheit bei einem Anti-Terror-Einsatz. Am Mittwoch sollen sie vier mutmaßliche Terroristen festgenommen haben.

Foto: REUTERS / PASCAL ROSSIGNOL / REUTERS

Stand in Paris ein neuer Terroranschlag bevor? Französische Medien melden das und berichten von der Festnahme von vier Verdächtigen.

Paris.  Sicherheitsbehörden haben einem Bericht des französischen Senders TF1 zufolge möglicherweise einen geplanten islamistischen Anschlag in Paris verhindert. Vier mutmaßliche Terroristen seien bei Dämmerung von Sicherheitskräften der Anti-Terror-Einheit in Paris und in dem nahegelegenen Vorort Seine-Saint-Denis in Gewahrsam genommen worden. Dabei handele es sich um drei Männer und eine Frau. Es sei ein Verfahren wegen Verdachts auf einen geplanten Anschlag eingeleitet worden, bestätigte die für Terrorismus zuständige Pariser Staatsanwaltschaft. Die Untersuchungen stünden noch am Anfang.

Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve sagte, dass seit Januar in Frankreich 74 Menschen in Verbindung mit Terrorplänen festgenommen worden seien. „Solche Festnahmen kommen jeden Tag vor“, sagte Cazeneuve vor Journalisten in Paris. Die Gefahr von Anschlägen sei weiterhin hoch.

Auch Präsident François Hollande sagte am Rande einer Veranstaltung, die Festnahmen zeigten, dass das Niveau der Bedrohung weiter sehr ausgeprägt sei: „Wir müssen äußerst wachsam sein.“

28-Jähriger unter den Festgenommenen

Die Sicherheitskräfte beschlagnahmten dem Bericht von TF1 zufolge zudem eine unbenutzte Patrone einer automatischen Waffe und Computerzubehör. Bei der für Terrorismus zuständigen Staatsanwaltschaft gab es zunächst keine Bestätigung für diese Informationen.

Unter den Festgenommenen befindet sich ein 28-Jähriger, der 2014 zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde, weil er sich in Syrien dem Dschihad anschließen wollte. Der Mann soll im Oktober 2015 aus der Haft entlassen worden sein. (law/rtr/dpa)