Verkehrsunfall

Sechsjährige stirbt bei Unfall vor Flüchtlingsunterkunft

Die fünfköpfige Familie hatte die Straße überquert, als Mutter und Tochter von einem Auto erfasst wurden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Die fünfköpfige Familie hatte die Straße überquert, als Mutter und Tochter von einem Auto erfasst wurden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Foto: Marcel Kusch / dpa

Bei einem Unfall vor einer Flüchtlingsunterkunft ist ein sechs Jahre altes Mädchen gestorben. Ein Autofahrer hatte das Kind erfasst.

Haltern am See/Berlin.  Ein sechsjähriges Flüchtlingsmädchen ist in Haltern am See (Kreis Recklinghausen) von einem Auto angefahren worden und an ihren Verletzungen gestorben. Ihre 45-jährige Mutter wurde bei dem Unfall am Freitagabend schwer verletzt, wie die Polizei in Recklinghausen weiter mitteilte.

Demnach hatte die fünfköpfige Familie gerade die Straße vor ihrer Flüchtlingsunterkunft überquert, als Mutter und Tochter frontal von dem Auto erfasst wurden. Das Mädchen starb trotz Reanimations-Versuchen noch vor Ort. Die Mutter wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht

Polizei geht von Unfall aus

Der Vater und die neun und 18 Jahre alten Söhne blieben unverletzt; sie seien kurz vor der Mutter und dem Mädchen über die Straße gegangen. Notfallseelsorger betreuten die Unfallbeteiligten.

Die Polizei geht von einem Unfall aus und teilte mit, es gebe keine Anzeichen für eine absichtliche Tat. Der 49-jährige Fahrer aus Haltern sei unverletzt, aber schwer mitgenommen. (dpa)