Film-Flop

Til Schweigers Leinwand-Tatort lässt die Kino-Fans kalt

Bekommt von den Kino-Fans, nun ja, eins auf die Mütze: Til Schweiger lockt mit seinem Film „Tschiller: Off Duty“ die Zuschauer nicht eben in Massen.

Bekommt von den Kino-Fans, nun ja, eins auf die Mütze: Til Schweiger lockt mit seinem Film „Tschiller: Off Duty“ die Zuschauer nicht eben in Massen.

Foto: Daniel Reinhardt / dpa

„Nick Tschiller“ will nicht zünden: Til Schweigers Tatort-Kommissar ließ die Kino-Fans auch am zweiten Wochenende weitgehend kalt.

Berlin.  Til Schweigers Kino-Debüt als „Tatort“-Kommissar Nick Tschiller wird für den Filmemacher zum Publikums-Debakel: Der Film „Tschiller: Off Duty“ kam an seinem zweiten Wochenende auf gerade einmal 67.000 Besucher – und kippte damit schon zehn Tage nach Kinostart aus den deutschen Kino-Top-Ten, wie das Branchenportal „Inside Kino“ berichtet.

Nach 117.000 Zuschauern am ersten Wochenende dürfte der Streifen insgesamt nun nicht einmal eine halbe Million Besucher anlocken. Damit wäre Schweiger weit entfernt von seinem Vorbild Götz George. In den 80er-Jahren ging George als Kommissar Schimanski zweimal im Leinwandformat auf Verbrecherjagd. „Zahn um Zahn“ und „Zabou“ brachten damals immerhin 2,7 beziehungsweise 1,5 Millionen Menschen dazu, an der Kinokasse ein Ticket zu kaufen.

„Deadpool“ ist der große Gewinner

Der große Gewinner des Kino-Wochenendes war der amerikanische Superhelden-Film „Deadpool“. Stolze 710.000 Besucher erreichte „Deadpool“ an seinem Start-Wochenende. Es ist der beste Start in den deutschen Kinos seit der neuen Folge von „Star Wars“ Mitte Dezember.

Stark lief es auch für Alt-Star Robert De Niro als „Dirty Grandpa“. 280.000 Besucher sind ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis. Hinter diesen beiden Neustarts liefern sich zwei deutsche Kinderfilme ein Duell um Platz 3: Der Neuling „Die wilden Kerle – Die Legende lebt“ lockte ebenso 185.000 Menschen in die Lichtspielhäuser wie der Dauerbrenner „Bibi & Tina 3“, der damit ziemlich genau so erfolgreich war wie eine Woche zuvor – und mit 1,4 Millionen Besuchern die beiden Vorgänger-Filme bereits überholt hat. (W.B.)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.