NFL-Profiliga

Britische Band Coldplay tritt beim Super Bowl 2016 auf

Chris Martin, Sänger der britischen Band Coldplay, darf mit seiner Band in der Pause des Finales der NFL spielen.

Chris Martin, Sänger der britischen Band Coldplay, darf mit seiner Band in der Pause des Finales der NFL spielen.

Foto: Sven Hoppe / dpa

Es ist für jeden Musiker ein Highlight: Die legendäre Halbzeit-Show des Super Bowl in den USA. Die Musik kommt 2016 von Coldplay.

Santa Clara.  Coldplay treten in der legendären Halbzeit-Show des kommenden Super Bowl auf. Das teilten Veranstalter und Band am Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Das Finale der American-Football-Profiliga NFL ist ein Großereignis im US-Fernsehen, das jährlich mehr als 100 Millionen Zuschauer allein in den Vereinigten Staaten vor die Bildschirme lockt. Das Endspiel steigt am 7. Februar 2016 im kalifornischen Santa Clara im Stadion der San Francisco 49ers.

Beim vergangenen Super Bowl hatte unter anderem Sängerin Katy Perry auf der Bühne gestanden. Davor sorgten etwa die Red Hot Chili Peppers, Madonna und Justin Timberlake für den musikalischen Rahmen.

Neues Album für anstehende Tour

Die britische Band Coldplay um Sänger Chris Martin Coldplay hat gerade ein neues Album herausgebracht. Nur eineinhalb Jahre nach der letzten Platte kommt pünktlich zu anstehenden Tour „A Head Full of Dreams“ in die Läden. Es ist das inzwischen siebte Coldplay-Album. (dpa)