Anschläge

Verdächtiges Paket – Londoner Flughafen evakuiert

Passagiere warten am Gatwick Airport auf die Gepäckabgabe.

Passagiere warten am Gatwick Airport auf die Gepäckabgabe.

Foto: © Luke MacGregor / Reuters / REUTERS

Sicherheitskräfte haben das Nordterminal des Flughafens London-Gatwick geräumt. Laut Polizei gab es einen verdächtigen Gegenstand.

London.  Ein Terminal des Londoner Flughafens Gatwick ist am Samstagvormittag aus Sicherheitsgründen geräumt worden. Nach Angaben der Polizei wurde ein Mann festgenommen; ein verdächtiger Gegenstand werde untersucht.

„Wegen eines Vorfalls wurde das Nordterminal als Vorsichtsmaßnahme evakuiert“, teilte der Flughafen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Zusätzliche Mitarbeiter sind vor Ort und kümmern sich um die Passagiere.“

Der Polizei zufolge wurde das Terminal wegen des „verdächtigen Verhaltens“ eines Mannes geräumt, der einen Gegenstand am Flughafen zurückgelassen habe. „Wir untersuchen die Umstände des Vorfalls“, sagte Nick May von der Polizei in Sussex. „Es ist jedoch noch zu früh zu sagen, worum es sich handelt.“ Aufgrund der Terroranschläge in Paris vom Freitagabend sei man bei solchen Vorfällen besonders aufmerksam. „Es ist daher am besten, wenn wir die Sache sehr ernst nehmen.“

Tim Unwin, ein Geografie-Professor aus London, schrieb auf Twitter, dass sich der Vorfall um kurz vor 10 Uhr morgens ereignete. Er fotografierte Menschen, die vor dem Airport im Regen warteten.

Der Flughafen Gatwick ist nach Heathrow der zweitgrößte Flughafen von London. Im Jahr hat der Airport rund 33 Millionen Passagiere. (dpa/ls)