120 Vögel

Hamburgs Alsterschwäne kommen ins Winterquartier

Altstadt.  Für Hamburgs Alsterschwäne geht die Saison zu Ende. Die rund 120 Vögel werden am Dienstag (17. November) um 11 Uhr von Schwanenvater Olaf Nieß und seinen Helfern zur Rathausschleuse getrieben und dort eingefangen, teilte der Senat am Freitag mit. In Booten werden die Schwäne dann in ihr Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich transportiert. Dort bleiben sie bis zum Frühjahr innerhalb einer abgesperrten Wasserfläche, die durch eine Umwälzpumpe eisfrei gehalten wird. Die Tradition der Schwäne auf der Außenalster geht bis ins 17. Jahrhundert zurück.