AZ-Regional

So helfen Sie richtig

Michelle Ohl

1. Ruhe bewahren: Verschaffen Sie sich einen Überblick und denken Sie an Eigenschutz. Dazu gehört: Nicht rennen und das Umfeld beachten (Verkehr, Teppiche).

2. Ansprechen undNotruf tätigen: Egal, ob Ihr Gegenüber reagiert oder nicht: Rufen Sie so schnell wie möglich professionelle Verstärkung. Sprechen Sie dafür gern weitere Passanten an.

3. Atemwege freimachen: Legen Sie den Kopf vorsichtig nach hinten, damit die Zunge nach vorne fällt. Anschließend zehn Sekunden lang Atmung überprüfen.

4. Defibrillator anschließen: Schalten Sie das Gerät ein und befolgen Sie Schritt für Schritt die Anweisungen. Wenn es soweit ist: 30 Mal drücken, zwei Mal beatmen. Das AED gibt den Takt vor. Ohne Defi solange wiederholen bis der Rettungswagen eintrifft.