Paralympics-Sportstar

Oscar Pistorius darf Gefängnis verlassen

Der südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius im Gericht in Pretoria

Der südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius im Gericht in Pretoria

Foto: Siphiwe Sibeko / dpa

Ein Jahr saß der frühere Sportstar Oscar Pistorius in Haft. Den Rest seiner Strafe darf er demnächst in Hausarrest verbringen.

Pretoria.  Der frühere Paralympics-Sportstar Oscar Pistorius darf das Gefängnis verlassen und den Rest seiner Strafe im Hausarrest absitzen. Das berichteten mehrere Medien am Donnerstag übereinstimmend. Sie beriefen sich dabei auf Kreise des Bewährungsausschusses in Südafrika, der über die vorzeitige Haftentlassung beraten hatte.

Ein Gericht in der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria hatte den Sprinter im Jahr 2014 zu fünf Jahren Haft verurteilt, weil er seine Freundin Reeva Steenkamp mit vier Schüssen durch eine geschlossene Toilettentür erschossen hatte.

Haftentlassung wurde mehrfach verschoben

Die Anwälte des 28-Jährigen fordern seit längerem, dass er nach nunmehr einem Jahr in Haft die weitere Strafe im Hausarrest verbringen darf. Nach südafrikanischem Recht kann eine Gefängnisstrafe nach Ableisten von einem Fünftel bei guter Führung in Hausarrest umgewandelt werden. Eine Haftentlassung Pistorius’ war zunächst für August geplant, wurde aber im letzten Moment vom Justizminister blockiert.

Seither hat sich eine Entscheidung bereits mehrfach verzögert. Über ihren Berufungsantrag soll am 3. November verhandelt werden.