Kochbücher

Ghostwriter für Paltrows erfolgreiches Kochbuch?

Die Schauspielerin wehrt sich gegen Vorwürfe, ihr Kochbuch nicht selbst geschrieben zu haben. Sie soll eine Auftragsautorin zur Hilfe gehabt haben.

Hamburg. Das Kochbuch von Schauspielerin Gwyneth Paltrow ist unter den vielen Kochbüchern Prominenter eines der bekanntesten. Nun gibt es jedoch Vorwürfe, sie habe ihren Erstling gar nicht selbst verfasst. In einem Artikel in der "New York Times“ heißt es, Paltrow habe ihr 2011 erschienenes Kochbuch "My Father’s Daughter“ mit Hilfe der Auftragsschreiberin Julia Turshen geschrieben. Solche Ghostwriter sind nichts ungewöhnliches, auch viele Biografien werden auf diese Weise herausgegeben.

Der Hollywood-Star verteidigt seine Schreibkünste jedoch: Über Twitter wehrte sich die 39-Jährige gegen die Behauptung. "Ich liebe die Sektion ’Speisen’ der New York Times, doch diese Woche bedürfen die Fakten einer Überprüfung. Kein Ghostwriter für mein Kochbuch. Ich habe jedes Wort selbst geschrieben“, schrieb Paltrow in dem Kurznachrichtendienst.

Ihr Buch erschien im September 2011 im Verlag Edel in deutscher Übersetzung. Es enthält Tipps für einfache Rezepte und persönliche Einblicke in Paltrows Kochkünste und ihr Familienleben.

Die Oscar-Preisträgerin ("Shakespeare in Love“) ist seit 2003 mit dem Sänger der britischen Band Coldplay, Chris Martin (35), verheiratet. Das Paar lebt in London und hat eine Tochter und einen Sohn.

.