Royale Unterstützung

Kunst und Kinder: Kate übernimmt Schirmherrschaften

Catherine hat die Schirmherrschaft über mehrere Hilfsorganisationen übernommen. Sie tritt damit in die Fußstapfen von Prinzessin Diana.

London. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag am kommenden Montag ist Prinz Williams Frau Kate als Mitglied der königlichen Familie so richtig aktiv geworden. Die Herzogin von Cambridge habe die Schirmherrschaft für vier gemeinnützige Organisationen übernommen, teilte der St. James's Palast am Donnerstag mit.

Kate kümmert sich künftig um Alkohol- und Suchtkranke sowie um Kinder mit Verhaltensstörungen. Außerdem hat sie die Schirmherrschaft über ein Kinderhospiz und die Nationale Porträt-Galerie übernommen. Kate, die selbst früher selbst „Brownie“ war, wird ferner ehrenamtlich für die britische Pfadfinder-Organisation tätig werden.

Ihren Namen für gemeinnützige Projekte herzugeben sieht Queen Elizabeth II. als eine der vordringlichsten Aufgaben für ihre königliche Familie. Die Tätigkeit für das Gemeinwohl erhöht die Akzeptanz des Königshauses innerhalb der britischen Gesellschaft. Die Queen selbst steht mehr als 600 Organisationen als Schirmherrin vor.

Mitglieder des britischen Königshauses setzen sich traditionell für wohltätige Zwecke ein. Prinzessin Diana, die Mutter von Catherines Ehemann Prinz William, hatte sich beispielsweise dem Kampf gegen Landminen verschrieben. Catherine will nun in den kommenden Monaten den Organisationen Besuche abstatten.