Hundeangriff

Husky beißt kleine Tochter seiner Familie tot

Foto: dpa / dpa/DPA

Der Hund warf den Kinderwagen um und biss dann das Baby. Es starb im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.

Cottbus. Ein acht Wochen altes Baby ist in Cottbus von einem Husky totgebissen worden. Wie die Polizei mitteilte, warf der Familienhund am Sonnabendabend im Hof des Anwesens zunächst den Kinderwagen um und fügte dem kleinen Mädchen dann so schwere Bissverletzungen zu, dass es kurz darauf im Krankenhaus starb. Die Leiche des Säuglings soll obduziert werden, teilte die Polizei mit.

Nach den Ermittlungen gab es keine Hinweise darauf, dass der Hund gefährlich war. Ein Husky ist auch kein Kampfhund. Im Gegenteil: Die Schlittenhunde gelten als sehr freundlich. Die Familie hatte den Hund und den Kinderwagen laut Polizei nur kurz aus den Augen gelassen. Die Eltern, 37 und 38, erlitten einen Schock.

( (apn) )