Der Fall Jörg Kachelmann

TV-Wettermoderator bleibt weiter in Haft

Foto: dpa / dpa/DPA

Einen Monat nach der Verhaftung bleibt Jörg Kachelmann weiter im Gefängnis. Es sei keine neue Haftprüfung beantragt worden.

Mannheim. Der TV-Wettermoderator Jörg Kachelmann bleibt auch einen Monat nach seiner Verhaftung weiter im Gefängnis. Es sei noch kein Termin für eine neue Haftprüfung beantragt worden, sagte ein Sprecher der Mannheimer Staatsanwaltschaft am Montag auf Anfrage. Kachelmann sitzt seit dem 20. März wegen des Verdachts der Vergewaltigung seiner früheren Lebensgefährtin in Untersuchungshaft. Er bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe.

+++ HINTERGRUND DRINGENDER TATVERDACHT UND FLUCHTGEFAHR +++

Die Staatsanwaltschaft geht nach eigenen Angaben dagegen von dringendem Tatverdacht aus. Dies würde nach derzeitigem Ermittlungsstand zu einer Anklage gegen den 51-Jährigen führen, sagte Sprecher Andreas Grossmann.

Kachelmann war am 20. März auf dem Rückweg von den Olympischen Spielen im kanadischen Vancouver auf dem Frankfurter Flughafen verhaftet worden. Einen ersten Antrag auf einen Haftprüfungstermin hatte der Anwalt des Meteorologen bei einer richterlichen Vernehmung zurückgezogen.