Gefährdung des Flugverkehrs

14-Jähriger blendet Polizeihubschrauber mit Laserpointer

Eckardtsheim. Kein Dummer-Jungen-Streich: Die Piloten eines Polizeihubschraubers sind bei einem Nachtflug über Eckardtsheim bei Bielefeld von der Laserpistole eines 14-Jährigen geblendet worden. Der Lichtstrahl des sogenannten Laserpointers sei durch die Nachtsichtgeräte der Beamten extrem verstärkt worden, teilte die Polizei Bielefeld am Montag mit. Der 14-Jährige, gegen den später Anzeige wegen Gefährdung des Luftverkehrs erging, hatte den Hubschrauber im Tiefflug mehrfach mit dem Laserpointer anvisiert. Das Gerät wurde sichergestellt, nachdem die Piloten ihre Kollegen am Boden zu dem Tatort gelotst hatten.