Hamburger Amateurfussball

Concordia behauptet die Spitze im Duell gegen Altona 93

Benjamin Bambur (vorne) und Concordia haben wieder in die richtige Spur gefunden

Benjamin Bambur (vorne) und Concordia haben wieder in die richtige Spur gefunden

Foto: Claus Bergmann / imago

Selten enges Rennen in der Landesliga Hansa. Torreiches Duell zwischen Hansastaffel-Primus Teutonia 05 gegen den HSV III.

Hamburg. Amateurfußball in Hamburg – das bedeutete am Wochenende zunächst vor allem eines: Kleines Stadttderby! Während die Profiteams in der ersten respektive zweiten Bundesliga ran mussten, trafen in der Regionalliga Nord die Nachwuchsteams von HSV und St. Pauli aufeinander. Das Spiel an der Hagenbeckstraße endete 2:2, mehr dazu gibt es hier.

Oberliga-Spitzenspiel Cordi vs. AFC

In der Oberliga Hamburg wurde der 10. Spieltag schon am Donnerstag eröffnet (Niendorf verlor 2:3 gegen Buchholz), am Freitag verpasste es der SC Victoria, beim 0:1 gegen Barmbek-Uhlenhorst den Rückstand auf das Spitzentrio zu verkürzen. Den Knaller gibt es jedoch zum Schluss: Am Sonntag stand an der Sportanlage Bekkamp das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Concordia und Verfolger Altona 93 an, dass der Ligaprimus mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Somit rehabilitierte sich "Cordi" für die erste Saisonniederlage (0:2 bei Türkiye). Daran konnte auch Altonas Innenverteidiger Sven Waldschmidt, Cousin und WG-Kollege des HSV-Profis Luca Waldschmidt nichts ändern.

Drei Punkte hinter Spitzenreiter Concordia folgt weiterhin der SC Condor, der sich beim 1:0-Erfolg gegen den VfL Pinneberg keine Blöße gab. Am anderen Ende der Tabelle holte der Letzte Buxtehude gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten SV HR den ersten Dreier und verkürzte damit den Rückstand auf die Konkurrenz auf drei Zähler.

Enges Rennen in der Hansa-Staffel

In der Landesliga Hammonia stand das Duell der dritten HSV-Mannschaft gegen den von Lärmdiskussionen geplagten, dafür bislang verlustpunktfreien Primus Teutonia 05 aus Ottensen im Fokus. Die Zuschauer bekamen eine torreiche Partie zu sehen, in der es am Ende 4:4 hieß.

In der Parallelstaffel Hansa geht es an der Spitze weitaus enger zu. Billstedt (18 Punkte/Differenz +7) verpasste es, beim 2:2 mit Bergedorf 85 (16/+2) die Führung zurückzuerobern. An der Spitze steht Nettelnburg/Allermöhe (20/+7) nach dem 3:2 bei Paloma, gefolgt vom TSV Sasel (19/+15), der beim 8:1 gegen Dersimspor eine Torgala feierte. Bramfeld (17/+12) vergab die Chance auf die Spitze durch ein 2:2 gegen Hamm United. In Lauerstellung ist auch der Meiendorfer SV (19/+7) nach seinem 3:1-Sieg gegen Lohbrügge, das auch Spiel eins ohne Trainer Andreas Führer nicht siegreich bestreiten konnte.

Amateurfußball bei abendblatt.de

Abendblatt.de arbeitet seit dieser Saison mit dem internationalen Internetportal Fanreport.com zusammen. Ziel ist es, dem norddeutschen Amateurfußball eine viel größere mediale Präsenz zu verleihen, die sonst nur dem Profifußball vorbehalten ist. Jeder Verein und sogar jeder Fan kann mitmachen. Wie das genau geht, lesen Sie HIER.

Auf unserer Internetseite Amateurfußball finden User ab sofort alles Wichtige von der Regionalliga bis hin zur Hamburger Kreisklasse B. Auch über ausgewählte Ligen aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen gibt's Informationen: Statistiken, Tabellen, Live-Spielstände und vor allem auch Video-Sequenzen stehen kostenlos zur Verfügung.