Jugendförderung

Hamburg Towers und NRV starten Segel-Kooperation

Andy Grote beim Segeln

Andy Grote beim Segeln

Foto: Daniel Schäfer

Wilhelmsburger Basketballclub und der Norddeutsche Regatta Verein wollen Kindern und Jugendlichen Segelsport ermöglichen.

Hamburg. Es war ein ungewohntes Terrain, auf dem sich Jan Fischer und Andy Grote trafen. Gemeinsam segelten der Geschäftsführer der Hamburg Towers und der Sport-und Innensenator über die Alster. Der Wilhelmsburger Basketballclub und der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) haben ein Förderprogramm entwickelt, das Kindern und Jugendlichen von der Elbinsel einen einfachen Weg zum Segelsport ermöglichen soll.

Zum Auftakt des Ferienprogramms wagten sich zehn Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren in die Boote. „Die Kooperation ist ein grandioses Projekt, das Kinder vereins-, stadtteil-und elbübergreifend zusammenbringt“, sagt Grote, der die Schirmherrschaft der Aktion übernommen hat.

Hamburg Towers: Mitglieder werden Segelkurse angeboten

Den Mitgliedern des Hamburg Towers e. V. sollen künftig Segelkurse unter Anleitung erfahrener Trainer angeboten werden. Hintergrund der Initiative ist, dass Kinder von der Elbinsel selten in die Innenstadt fahren und ihnen die Alster wasserseitig weitgehend unbekannt ist.

„Über den Segelsport hinaus möchten wir mit der Kooperation Begegnungen ermöglichen und Perspektiven eröffnen, die ohne eine solche stadtteilübergreifende Zusammenarbeit nicht entstehen würden“, sagt Fischer.

( ber )