Spielplan 2. Bundesliga

HSV trifft zum Auftakt auf einen Bundesliga-Absteiger

| Lesedauer: 3 Minuten
Blick ins leere Volkssparkstadion: Der HSV-Spielplan der neuen Zweitligasaison steht fest.

Blick ins leere Volkssparkstadion: Der HSV-Spielplan der neuen Zweitligasaison steht fest.

Foto: Valeria Witters / WITTERS

Auch der zweite Spieltag der neuen Zweitligasaison wird zur hohen Hürde. Wann es zu den Derbys gegen St. Pauli kommt.

Hamburg/Frankfurt am Main. Der HSV eröffnet die neue Saison in der 2. Bundesliga mit einem Heimspiel gegen Absteiger Fortuna Düsseldorf. So steht es im Spielplan, den die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Freitag veröffentlicht hat. Die Partie wird am Freitag, den 18. September um 18.30 Uhr angepfiffen.

Am zweiten Spieltag (25. bis 28. September) geht es gleich gegen den zweiten Absteiger: Dann tritt der HSV beim SC Paderborn an. Es folgt ein Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue (2. bis 5. Oktober), bevor es zur ersten Länderspielpause kommt.

"Mit Düsseldorf, Paderborn und Aue haben wir ein ordentliches Auftaktprogramm und werden mit den beiden Bundesliga-Absteigern zum Start direkt gefordert", sagte HSV-Sportdirektor Michael Mutzel. "Die Hoffnung bleibt, dass unsere Heimspiele mit unseren Fans stattfinden."

Das brisanteste Spiel der Hinrunde erwartet den HSV am sechsten Spieltag (30. Oktober bis 2. November), wenn Lokalrivale FC St. Pauli im Volksparkstadion zu Gast ist. Das Rückspiel am Millerntor findet zwischen dem 26. Februar und dem 1. März 2021 statt. Die genauen Ansetzungen folgen noch.

Die Saison der 1. und 2. Bundesliga wird am 18. September eröffnet. Ob der Spielbetrieb ordnungsgemäß am 22./23. Mai 2021 zu Ende gehen wird, hängt entscheidend vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie ab.

Für die Experten der DFL ist die Spielplangestaltung in diesem Jahr eine besondere Herausforderung gewesen, da die nächste Saison wegen der Corona-Krise verkürzt ist. Statt wie in den letzten Jahren im August wird sie erst am 18. September eröffnet und soll am 22./23. Mai 2021 zu Ende gehen.

Corona: Kurze Winterpause für HSV & Co.

Um die 34 Spieltage in dieser Zeit durchzuziehen zu können, wird es eine kurze Winterpause geben. Einen Tag vor dem Heiligen Abend wird noch die 2. Runde des DFB-Pokals ausgetragen – und am 2. Januar ist bereits Anpfiff zum 14. Spieltag in der Liga. Zudem wird es drei englische Bundesliga-Wochen geben.

Eine Verlängerung der Saison über den Mai hinaus ist wegen der Fußball-EM, die aufgrund der Pandemie um ein Jahr auf den 11. Juni bis 11. Juli 2021 verschoben werden musste, nicht möglich. Schon am 31. Mai kommenden Jahres beginnt die FIFA-Abstellungsperiode für Nationalmannschaften.

Der Supercup zwischen dem deutschen Meister und dem DFB-Pokal-Sieger wird nicht vor der Bundesliga-Eröffnung ausgetragen, sondern erst am 30. September. Außerdem wird das DFB-Pokal-Finale nicht wie gewohnt nach Abschluss der Ligawettbewerbe und an einem Sonnabend im Berliner Olympiastadion stattfinden, sondern bereits am Donnerstag, 13. Mai 2021 (Christi Himmelfahrt) stattfinden. Auch das ist der Termindichte geschuldet.

Das passiert bei Corona-Fällen

Nicht gespielt wird am Maiwochenende. Der 1. Mai 2021 fällt auf einen Sonnabend. Auf Wunsch der Sicherheitsbehörden bleibt dieses Wochenende frei von Komplettspieltagen der drei Profiligen.

Wenn es zu Coronavirus-Fällen kommen sollte und eine Mannschaft in 14-tägige Quarantäne müsste, würden Spiele verschoben und nachgeholt werden. In der vergangenen Saison der 2. Bundesliga ist nach dem Re-Start dieser Fall bei Dynamo Dresden eingetreten, das aus diesem Grund sieben Spiele in 21 Tagen zu absolvieren hatte.

Den kompletten Spielplan der 2. Bundesliga können Sie hier herunterladen.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: HSV